Maßnahmen zur Verminderung der Ausbreitung des Corona-Virus

Liebe Mitglieder,

die aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus und die Anordnungen und Ankündigungen von Bundesregierung, Landesregierung und Stadt Leonberg haben den geschäftsführenden Vorstand in seiner gestrigen Sitzung dazu veranlasst, einschneidende Maßnahmen hinsichtlich des Reit- und Voltigierbetriebs sowie der Nutzung der Vereinsanlage zu beschließen.

Mit diesen Maßnahmen wollen wir unseren Beitrag leisten, dass sich das Corona-Virus so wenig und so langsam wie möglich ausbreitet und unsere Mitglieder und Mitarbeiter so weit wie möglich vor Infektionen geschützt werden.

  1. Die für den 27.3.2020 vorgesehene Mitgliederversammlung wird verschoben. Ein neuer Termin wird zu gegebener Zeit rechtzeitig bekanntgegeben.
  2. Alle weiteren geplanten Veranstaltungen wie Osterferienreitkurs, Tag der offenen Stalltür, internes Turnier, Frühjahrsputz etc. finden erst einmal nicht statt.
  3. Die Reitstunden und das Voltigiertraining finden ab sofort nicht mehr statt. Die Schulpferde werden von den Reitlehrern und Trainern bewegt, ggfs. unter Mitwirkung einzelner ausgewählter Mitglieder.
  4. Die Einsteller und deren Reitbeteiligungen dürfen sich um ihre Pferde wie gewohnt kümmern. Das Mitbringen von vereinsfremden Personen ist jedoch nicht gestattet.
  5. Vereinsfremden Personen und Mitgliedern, die nicht zur Betreuung von Pferden kommen, ist das Betreten des Vereinsgeländes nicht gestattet. Ausgenommen hiervon sind Tierärzte, Therapeuten, Hufschmiede und Huforthopäden.
  6. Von Mitgliedern, die sich innerhalb der letzten zwei Wochen in vom Robert-Koch-Institut festgelegten Risikogebieten aufgehalten haben, müssen eine zweiwöchige Karenzzeit einhalten, bevor sie die Vereinsanlage wieder betreten. Wir vertrauen darauf, dass die betroffenen Mitglieder von sich aus daran halten. Soweit hiervon Einsteller betroffen sind, treffen sie bitte mit anderen Einstzellern Regelungen bezüglich der Betreuung ihrer Pferde.
  7. Mitglieder, die selbst infiziert sind oder mit infizierten Personen in häuslicher Gemeinschaft leben, dürfen die Vereinsanlage nicht betreten.
  8. Wir erwarten, dass sich alle Personen, die berechtigterweise die Vereinsanlage betreten, an die veröffentlichten Hygieneregeln halten und insbesondere regelmäßig und gründlich ihre Hände waschen.

Weitere Maßnahmen wird der geschäftsführende Vorstand beschließen, wenn dies aufgrund geänderter Umstände oder behördlicher Anordnungen erforderlich werden sollte. Wir bitten alle Mitglieder, den Verein in dieser schwierigen Situation nach Kräften zu unterstützen. Hierfür danken wir schon heute sehr herzlich.

Mit freundlichen Grüßen
Der geschäftsführende Vorstand