Pressemitteilung „The Fourties“

Viele große Turniere werden heute vom Teilnehmerfeld der jungen Reiter dominiert. Daher freuen sich aktive Pferdesportler in der Altersklasse Ü40 auch in diesem Jahr wieder darauf, in der Turnierreihe „The Fourties“ an den Start gehen zu können. Die bundesweit ausgeschriebene Serie wird an den vier Stationen Nürtingen, Marbach, Leonberg und Reutlingen ausgetragen. Sie richtet sich speziell an Amateure über 40 Jahre und wird von iWEST-Tierernährung gefördert.

„Im Pferdesport unterstützen häufig die Eltern die Nachwuchs Reiter“, weiß der iWEST Geschäftsführer Gerhard Meyer. Doch gerade für die mittlere Altersgruppe, die den Sport so sehr fördert, gibt es bisher wenig Möglichkeiten selbst an den Start zu gehen. Diese Lücke schließt die Dressurreihe „The Fourties“.

Vier Stationen für Reiter über 40 Jahre

Bereits in der vergangenen Jahreshälfte fanden die ersten beiden Qualifikationen in Nürtingen und Marbach statt. Nach der dritten und somit letzten Qualifikation, die von Freitag, 7. bis Sonntag, 9. September in Leonberg ausgetragen wird, steht dann fest, wer beim Finale in Reutlingen am Samstag, 12. und Sonntag, 13. Oktober an den Start geht.

Wie bereits im vergangenen Jahr, als die Dressurreihe zum ersten Mal ins Leben gerufen wurde, sind die Initiatoren Holger Schulze und Nadine

Dieterle positiv gestimmt: „Wir freuen uns auch in diesem Jahr wieder auf ein spannendes Finale mit hochwertigem Sport“, betont Dieterle. Die acht punktbesten Reiter aus den drei Qualifikationen starten im St.Georg Spezial in Reutlingen und kämpfen um die vorderen Plätze.

Alle Reiter bereiten sich schon auf die nächste Turnier-Runde vor und hoffen das Finale in Reutlingen zu erreichen. Denn wem das gelingt, der darf sich auf die Teilnahme an einem Eventwochenende freuen. Im letzten Jahr wurden alle Reiter der Schlussrunde zu einem Abendessen in einem kleinen Lokal in Schlat eingeladen und verbrachten dort auch die Nacht. „Das war ein sehr netter Abend“, erinnert sich Frau Dieterle, „es wurde viel gelacht und es entstanden auch neue Freundschaften“. Wohin es diesmal geht, bleibt jetzt allerdings erst noch eine Überraschung.

Bisher in Führung liegt Andrea Schetter mit ihrem Forwinjo vor Christine Eberbach mit Dywah und Angela Kraut mit Shiraz.

von IWEST-Tierernährung Dr. Meyer u. Co. KG