Spät oder Wiedereinsteiger?

Einsteiger

Reiten ist keine Frage des Alters

Sie sind noch nie geritten, haben aber schon immer davon geträumt, auf dem Rücken eines Pferdes zu sitzen? Oder Sie sind das letzte Mal geritten, als Sie noch ein Kind waren und würden nun gerne wieder anfangen? Vielleicht haben Sie auch einfach mal Lust, Pferde näher kennen zu lernen, weil Ihr Kind reitet? Und Sie denken, Sie sind zu alt? Machen Sie sich keine unnötigen Gedanken: Viele Reitanfänger sind der Jugend längst entwachsen -und erfahren, dass sie für sich die ideale Sportart gefunden haben. Denn Reiten macht bei entsprechender körperlicher Verfassung bis ins hohe Alter Spaß.

Wenn Sie sich für das Reiten interessieren, aber noch nicht recht wissen, ob Sie dabei bleiben möchten, bietet Ihnen der Reit- und Fahrverein Leonberg e.V. die Möglichkeit einer Schnuppermitgliedschaft. Die Schnuppermitgliedschaft kann bis zu sechs Wochen dauern und geht danach – falls sie nicht vorher gekündigt wird – automatisch in eine ordentliche Mitgliedschaft über. Sie werden dabei unterwiesen in Theorie (Pferdeverhalten, Umgang mit dem Pferd, Pferdehaltung, Wissen über die Ausrüstung, Hilfengebung) und Praxis (Führen und Putzen der Pferde, Satteln und Trensen, Aufsitzen, Sitzübungen, Reiten an der Longe).

Jeder, der Reiten lernen will, merkt rasch, dass er ohne Einsatzwillen, Zeit, Geduld und Selbstdisziplin nicht vorankommt. Im Gegensatz zum Rad- und Autofahren gilt es beim Reiten nicht nur eine simple Technik zu erlernen. Reiten ist vielmehr das Miteinander eines Menschen (Reiter) mit einem Lebewesen (Pferd), das durchaus einen eigenen Kopf und eine eigene Befindlichkeit besitzt. 700 kg lebende Masse lassen sich nicht mit Kraft, Willen und Gewalt leiten, sondern nur mit „Technik“ – dem richtigen Einsatz der Kreuz-, Gewichts- und Schenkelhilfen -und Einfühlungsvermögen. Pferde spüren Ungeduld und Unbeherrschtheit, sie belohnen Freundlichkeit und Geduld. Und das Ziel jeder Ausbildung ist die größtmögliche Harmonie zwischen Mensch und Pferd.

Der Reit- und Fahrverein Leonberg e.V. bietet Ihnen und Ihren Familienmitgliedern vielfältige Betätigungsmöglichkeiten – mit und ohne Pferd:

Freizeitvergnügen, Turniersport, Geselligkeit – und natürlich Reitunterricht für Groß und Klein. Reitstunden und Reitkurse für Jugendliche und

  • Erwachsene, Ponygruppe für Kinder, Jugend-Voltigieren, Dressurtraining, Springtraining, Gruppenausritte und Jagden (mitunter sogar Mehrtagesritte für fortgeschrittene Reiter), Fanfarenzug und Jagdhornbläser-Gruppe. Sie können sich jeder Vereinsgruppe anschließen.
  • Der Reitunterricht ist gestaffelt in: Basisunterricht – Longe: Reitanfänger werden über einen Einsteigerkurs, der sechs Longenstunden umfasst, an den Abteilungsunterricht herangeführt. Standardunterricht: Reiter, die die Fähigkeit besitzen, am Abteilungsunterricht teilzunehmen, üben Anforderungen der Klasse E.
  • Unterricht für fortgeschrittene Reiter: Reiter, die bereits die Lektionen der Klasse E reiten können, üben Anforderungen der Klasse A.
  • Förderunterricht für fortgeschrittene Reiter: Reiter, die bereits die Lektionen der Klasse A gut beherrschen, werden an die Anforderungen der Klasse L herangeführt.
  • Förderstunden für Turnierreiter: Turnierreiter werden ihrem Können entsprechend aus- und weitergebildet.
  • Der Reit- und Fahrverein Leonberg e.V. hat über 600 Mitglieder, davon rund die Hälfte über 18 Jahre.
  • In den Ställen stehen 14 vereinseigene Schulpferde neben 25 Ponies und 40 Pferden in Privatbesitz. Insgesamt nützen 100 Pferde die Vereinsanlage, zu der zwei Dressurplätze, ein Springplatz, zwei Reithallen, eine Freiführanlage, eine Longierhalle, eine Schwemme, ein Solarium und rundherum zahlreiche Koppeln gehören.

Sind Sie interessiert?
Sprechen Sie mit einem unserer Ausbilder. Er informiert Sie gern über alle Voraussetzungen, Reitkurse usw. Sie erreichen ihn auf der Reitanlage.
Vorab können Sie sich auch im Internet informieren unter www.rfv-leonberg.de.

Wir sehen uns doch im Reiterzentrum Tilgshäusle! ?